BURGENWELT-FORUM
Nicht angemeldet [Anmelden ]
Gehe zum Ende

Druck-Version  
Autor Betreff: Kaiser Maximilian I. - Der letzte Ritter und das höfische Turnier
Johannes
Moderator
******




Beiträge: 94
Registriert seit: 22-5-2012
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 28-2-2014 um 19:30
Kaiser Maximilian I. - Der letzte Ritter und das höfische Turnier


13.4.2014 - 9.11.2014
Reiss-Engelhorn-Museen, Museum Zeughaus C5


An der Schwelle vom Mittelalter zur Neuzeit regierte einer der populärsten Herrscher aus dem Hause Habsburg das Heilige Römische Reich: Kaiser Maximilian I., der "letzte Ritter". Maximilian I. (1459 - 1519) leitete den habsburgischen Aufstieg zur Weltmacht in die Wege. Er hatte mit seinen humanistischen, wissenschaftlichen und künstlerischen Neigungen bereits viele Kennzeichen eines frühneuzeitlichen Herrschers. Eine seiner größten Leidenschaften war neben der Jagd das mittelalterliche ritterliche Turnier.

Schätze aus dem Kunsthistorischen Museum Wien in Mannheim

Die Ausstellung vereint rund 150 hochkarätige Leihgaben aus dem Kunsthistorischen Museum Wien: Entdecken Sie Bilder aus dem kunstvoll illustrierten "Freydal", kostbare Waffen und Rüstungen sowie prachtvolle Porträt-Gemälde in unserer Bildergalerie

Das im 18. Jahrhundert als kurfürstliches Waffenarsenal errichtete Museum Zeughaus wird für die Dauer der Schau wieder seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt. Eine nachgestellte Turnierszene und Mitmachstationen, an denen Besucher Rüstungsteile testen können, verleihen der Präsentation eine ganz eigene Dramaturgie.

Katalog zur Ausstellung

Zur Ausstellung erscheint im Verlag Schnell und Steiner ein reich bebilderter Katalog mit aktuellen Forschungsergebnissen, darunter Resultate des Forschungsprojekts der Gerda Henkel Stiftung am Kunsthistorischen Museum in Wien zu den aufwendigen Dekorationen historischer Prunkrüstungen.

http://www.rem-mannheim.de/ausstellungen/vorschau/maximilian.html
Benutzerprofil anzeigen

  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
XMB Forum Software © 2001-2011 The XMB Group
[Abfragen: 17] [PHP: 42.4% - SQL: 57.6%]